AD – DES MEISTERS MONOGRAMM

Albrecht Dürer und seine unerreichten Kupfer- und Holzschnitte

AD – Nahezu alle kennen dieses Monogramm des vielleicht berühmtesten Künstlers Deutschlands: Albrecht Dürer. Der als Sohn eines Goldschmieds am 21. Mai 1471 in Nürnberg geborene Künstler war aber nicht nur Maler und Druckgrafiker, seine Vielseitigkeit zeigte sich in der als Mathematiker, Goldschmied, Kunsttheoretiker und Graveur. Und er war darüber hinaus ein frühes Marketing-Genie, eben auch mit seinem AD-Künstlerlogo.

Dürers naturalistische Darstellungen in einer bis dahin nie dagewesenen und in einer bis heute unerreichten Detailgenauigkeit zeugen von seiner Meisterschaft und gelten als Vorbild für nachfolgende Künstlergenerationen. Er perfektionierte die Technik des Holzschnitts und des Kupferstichs. Und noch mehr: Den Holzschnitt als Genre erhob er zum eigenständigen Kunstwerk, dieser war somit nicht länger reine Buchillustration. Seine Druckgrafiken gab der geschäftstüchtige Künstler im eigenen Verlag heraus, sie wurden über den Buchhandel europaweit verkauft.

Albrecht Dürer, (Nürnberg 1471–1528), Die Anbetung der Könige, um 1503, Blatt 12 aus der “Großen Holzschnittpassion”, monogrammiert AD, Holzschnitt auf Bütten mit Wz “Bekrönter Turm” (Meder 259), 30,2 x 21 cm, Startpreis € 4.000
Albrecht Dürer, (Nürnberg 1471–1528), Die Anbetung der Könige, um 1503, Blatt 12 aus der “Großen Holzschnittpassion”, monogrammiert AD, Holzschnitt auf Bütten mit Wz “Bekrönter Turm” (Meder 259), 30,2 x 21 cm, Startpreis € 4.000
Albrecht Dürer, (Nürnberg 1471–1528) Maria, das Kind säugend, Kupferstich, in der Platte monogrammiert und datiert AD 1519, 11,7 x 7,5 cm, € 6.000
Albrecht Dürer, (Nürnberg 1471–1528) Maria, das Kind säugend, Kupferstich, in der Platte monogrammiert und datiert AD 1519, 11,7 x 7,5 cm, € 6.000

Wir haben die Dorotheum-Expertin Astrid-Christina Schierz befragt, welche Kriterien ausschlaggebend bei der Bewertung alter Druckgrafik sind:

„Nicht nur die Seltenheit eines bestimmten Blattes, sondern auch der jeweilige Druckzustand bzw. Etat eines Abzuges spielen eine große Rolle. Dadurch lassen sich Preisunterschiede für verschiedene Abzüge derselben Platte erklären. Auch die Datierung ist maßgebend. Die lässt sich eindeutig oft anhand eines rückseitigen Textes und der Wasserzeichen vornehmen.“

Bieten Sie online mit!

Meisterzeichnungen und Druckgraphik bis 1900, Aquarelle, Miniaturen

Auktion bis 3. April 2020, 14 Uhr

Besonders gefragt sind laut Astrid-Christina Schierz zum Beispiel die Dürer-Holzschnitte der „Großen Holzschnittpassion“ und der „Kleinen Holzschnittpassion“. Ebenso die Holzschnitte aus der Folge der „Apokalypse“, eine Serie von Blättern mit imposanten Szenerien und Gestalten, mit der der Künstler im Alter von 26 Jahren den erfolgreichen Grundstein für seine Berühmtheit legte.

Albrecht Dürer (Nürnberg 1471-1528) Adam und Eva, Kupferstich, in der Platte monogrammiert und datiert AD 1504, 24,9 x 19 cm, erzielter Preis € 41.780, Auktion 4. 11. 2010
Albrecht Dürer (Nürnberg 1471-1528) Adam und Eva, Kupferstich, in der Platte monogrammiert und datiert AD 1504, 24,9 x 19 cm, erzielter Preis € 41.780, Auktion 4. 11. 2010

Kontakt

Dorotheum Expertin
für Meisterzeichnungen und Druckgrafik bis 1900
Mag. Astrid-Christina Schierz
+43-1-515 60-546
astrid.schierz@dorotheum.at

Dorotheum-Expertin Mag. Astrid-Christina Schierz
No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages