Ein Rumäne in Paris

ein maler in paris, die Spinnerin

Nicolae Grigorescu (1838–1907) gilt als führende Künstlerpersönlichkeit der rumänischen Moderne. Für seine Alltagsszenen, die Menschen, Tierherden und Landschaften seiner Heimat abbilden, bediente sich der Maler einer leuchtenden Farbpalette. Seine Werke verkünden eine persönliche und dabei moderne Vision einer rumänischen Nationalidentität.

1861 schloss Grigorescu seine Ausbildung an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts in Paris ab, wo er auch auf den französischen Maler Pierre-Auguste Renoir traf. Für aufstrebende Künstler wie Grigorescu war es eine aufregende Zeit der Weiterentwicklung und der neuen Möglichkeiten.

Paris und die Kunst

Paris war der Ort, neue Maltechniken und künstlerische Strömungen kennenzulernen.
Später schloss sich Grigorescu der, die Freiluftmalerei praktizierenden, Schule von Barbizon in Fontainebleau an, wo er unter dem starken Einfluss von Künstlern wie Jean-François Millet, Camille Corot, Gustave Courbet und Théodore Rousseau stand. Vor allem Millets dunkle Szenen das Land bestellender Bauern beeindruckten ihn tief.
Sein Werk weist überdies bemerkenswerte Gemeinsamkeiten mit den en plein air entstandenen Studien der Macchiaioli auf.
1869 kehrte Grigorescu nach Bukarest zurück, wo er bald die zeitgenössischen Künstler Rumäniens anführte.
1879 zog es ihn jedoch wieder nach Paris, ehe er sich 1890 in Câmpina im Kreis Prahova im Karpatenvorland dauerhaft niederließ.

Die Malerei Grigorescus

Seine Figurendarstellungen, vor allem von Frauen, zeichnen sich durch gelängte Umrisse und auffallend einstudierte Posen aus. So auch das vorliegende Los: Es handelt sich um ein bemerkenswertes Beispiel jenes schöpferischen Impulses, der Grigorescu seinen Platz unter den innovativsten und einflussreichsten rumänischen Malern eintrug. Die von dem Bild ausgehende Unmittelbarkeit lässt vermuten, dass es direkt vor dem Modell entstanden ist. Der Hintergrund setzt sich aus Farbflecken zusammen. In der sich rasch weiterentwickelnden rumänischen Malerei der Moderne ist Grigorescu eine herausragende Gestalt – ein Maler, der seiner Zeit voraus war und künftigen Künstlergenerationen Rumäniens den Weg bereitete.

Grigorescu im Dorotheum

 

AUKTION

Gemälde des 19. Jahrhunderts
19. Oktober 2017
Palais Dorotheum Wien

zum Online Katalog
No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages