Sternenklar, messerscharf – ein HASSELBLAD

Stellen Sie sich vor, Sie erlebten einen Dolby Surround Sound mit den Augen und 360-Grad-Umblick mit dem Gehör. So, oder sogar als spannender, könnte man die Sammlung an Stereofotografien aus den Jahren 1930-65 in der Fotoapparate-Auktion am 31. März 2016 beschreiben.

Und nun stellen Sie sich vor, diese Fotos wären mit einer Carl Zeiss Distagon mit Tele-Superachromat Teleskoplinse aufgenommen worden, etwa so einer wie sie in der gleichen Auktion angeboten wird. Es braucht vielleicht etwas Fantasie, aber es ist vorstellbar, besonders wenn man die makellose Qualität der Fotografien und die Tatsache, dass es sich bei der Linse um eine Hasselblad handelt, berücksichtigt.

Perfekte Fotos „Made in Sweden“

Zwei Objektive von Hasselblad werden im Dorotheum versteigert. Hassel wer, fragen Sie? Die schwedische Kameramarke ist vielleicht nicht in aller Munde, nicht in jedem Haushalt zu finden, aber der Name ist in professionellen Fotografen-Kreisen berühmt berüchtigt.

HASSELBLAD Carl Zeiss TELE-SUPERACHROMAT 1:5, 6/350 telescopic lens
Carl Zeiss TELE-SUPERACHROMAT 1:5,6/350 T* for HASSELBLAD

Liebevoll als „Blads“ bezeichnet, genießen Produkte von Hasselblad den Ruf einer einwandfreien Verarbeitung und technisch einzigartiger Leistung.

Den Linsen wird nachgesagt, dass jedes Foto, das damit geschossen wird, zu etwas Besonderem wird. Das schwedische Markenprodukt ist sogar so gut entwickelt, dass die Astronauten der Apollo-Missionen es für den Einsatz auf dem Mond, für Aufnahmen der Mondoberfläche, benutzten.

Hasselblad’sche Bestandsaufnahme

HASSELBLAD Carl Zeiss DISTAGON 1:4/40 mm telescopic lens
Carl Zeiss DISTAGON 1:4/40 mm telescopic lens for HASSELBLAD

Insgesamt zwölf „Blads“ reisten auf den Mond, waren bei über sechs Mondfahrten mit im Gepäck, und wurden doch dort zurückgelassen; da sie – wie es sich eben für ein makellos fabriziertes Produkt gehört – zu schwer waren, um den Rückflug zur Erde anzutreten.

Lediglich Apollo 15 Astronaut James Irwin nahm seine „Blad“ mit zurück. Dieser Umstand führt uns zur großen Enthüllung des folgenden Geheimnisses: die restlichen elf Hasselblads liegen immer noch auf dem Mond und sind damit zur Selbstabholung frei verfügbar.

Lunar Express oder Air Dorotheum?

Sie sind ein Kamera-Enthusiast und planen Ihrer Sammlung ein Top-Level-Teleobjektiv hinzuzufügen? Dann stehen Sie nun vor der Wahl: Zum Mond fliegen und sich eine der restlichen Blads holen (nebenbei bemerkt, viel Glück die Geräte nachhause zu schaffen) oder Sie schlagen in der kommenden Auktion zu, zwei Linsen sind ja auch hier zu finden! Die Geräte sind obendrein wesentlich günstiger als ein Ticket zum Mond.

So oder so, es erwartet Sie ein Abenteuer!

Bevor Sie sich entscheiden, empfehlen wir einen Blick in unseren Auktionskatalog.

Auktion: Fotoapparate

Auktionstermin: 31.03.2016 – 17:00

Auktionsort: Palais Dorotheum

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages