KUNSTWERK DES TAGES – Wiener Kaffeekanne und Milchgießer

Die charakteristischen eleganten Formen des Wiener Spätbiedermeier kennzeichnen dieses Set aus Kaffeekanne und Milchgießer mit Elfenbeinhenkeln. Datiert sind Kännchen und Milchgießer mit 1853, das Besitzermonogramm lautet GK.

Wiener Kaffeekanne und Milchgießer, Startpreis € 600
Wiener Kaffeekanne und Milchgießer, Startpreis € 600

Das Meisterzeichen HW verweist auf Hermann Wendel, der seit 1850 in Wien als Silberschmied registriert ist. Im Wien der Biedermeierzeit war eine beträchtliche Anzahl an Silberschmieden tätig. Nachfrage und Bedarf an Silbergegenständen waren im späten Biedermeier groß. Das zu Wohlstand gekommene Bürgertum wollte dem Adel nacheifern und seine Haushalte ebenfalls mit Silbergerät ausstatten.

KONTAKT

Dr. Georg Ludwigstorff
+43-1-515 60-363
georg.ludwigstorff@dorotheum.at
No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages