Otto Piene – Magie des Lichts

Otto Pienes „Weisser Lichtgeist“ erzielte EUR 186.000,- bei der Dorotheum Auktion “Zeitgenössische Kunst” am 01.06.2016.

„Das Licht ist die erste Bedingung aller Sichtbarkeit. Das Licht ist die Sphäre der Farbe. Das Licht ist das Lebenselement des Menschen und des Bildes. Jede Farbe gewinnt ihre Qualität durch den Anteil an Licht, der ihr beschieden ist. Das Licht macht die Kraft und den Zauber des Bildes, seinen Reichtum, seine Beredtheit, seine Sinnlichkeit, seine Schönheit aus.“ (Otto Piene, „Über die Reinheit des Lichts“, 1958)

Die Werke der Gruppe ZERO sind von einer Begeisterung für Technik im Allgemeinen und für die technischen Materialien im Besonderen geprägt. Von Otto Piene werden Licht und Farbe als Einheit verstanden. „Weißer Lichtgeist“ gehört in Pienes Werk zu der Gruppe der elektrifizierten Glasplastiken, die das Licht in spezifischer Weise ins Zentrum rücken. 1966 entstand der erste „Weiße Lichtgeist“. Die opake Glasform besteht aus vier einzelnen, nach oben sich verjüngenden und horizontal aneinandergefügten an- und abschwellenden Glaskörpern. Die in dem zylindrischen Sockel verborgene Glühbirne sendet in von Piene vorgegebenen Zeitabständen einen Lichtimpuls in die Glasform hinauf, wodurch die mundgeblasenen Glaskörper in unterschiedlichsten Graden die Farbe Weiß vermitteln. Die Glasplastik bekommt ein Eigenleben – etwas Geisterhaftes, was ihr auch den Namen verleiht.

Otto Piene, Weißer Lichtgeist, 1966/2012, Einer aus einer Serie von sechs, Höhe: 220 cm, Ø 60 cm, Schätzwert € 230.000 – 280.000, Auktion Zeitgenössische Kunst, 1. Juni 2016

 

Information: Petra Schäpers, Expertin für Zeitgenössische Kunst und Klassische Moderne, Leiterin der Dorotheum-Repräsentanz in Düsseldorf.

 (Dieser Artikel erschien im myART MAGAZINE Nr. 07/2016)

Zeitgenössische Kunst (Teil 1)
Auktion am 1. Juni 2016,  18 Uhr
Palais Dorotheum Wien

Zeitgenössische Kunst (Teil 2)
Auktion am 2. Juni 2016, 17 Uhr
Palais Dorotheum Wien

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages