Michael Young: Spiel des Zufalls

Cover_Young_DE

DESIGN FIRST – 20. JUNI 2017

Michael Young zählt zu den spannendsten Designern der jüngeren Generation. Mit viel Humor entwirft er für renommierte Hersteller Hundehütten, elektrische Geräte und klassische Möbel. Zwei Arbeiten des von Hongkong aus Agierenden – beides Editionen – sind in der kommenden Auktion Design First vertreten.


VON GERTI DRAXLER

Vielfältig und vielschichtig ist die Arbeit Michael Youngs. So standen nichts weniger als der Surrealismus und sein Spiel des Zufalls (Cadavre Exquis) Pate für einen Tisch, den er gemeinsam mit den Designern Richard Hutten und Jerszy Seymour 2016 im Auftrag des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden fertigte. Das nach den Namensanfängen der Herren „Youhutseymatic Table“ benannte Marmormöbel ist kein Ding für zarte Gemüter.

Michael Young, Richard Hutten, Jerszy Seymour, Youhutseymatic Table, 2016
Michael Young, Richard Hutten, Jerszy Seymour, Youhutseymatic Table, 2016

In die dicke, helle Tischplatte sind in Kreisform bekannte Logos und Symbole in Stein intarsiert. Von gestern bis heute findet sich da manches, was die Welt im Innersten zusammenhält: etwa Leonardo da Vincis Menschenmaß neben dem Atommodell, dem Dollarzeichen und dem „bekifften“ Smiley der Band Nirvana. Die Platte ruht auf zwei groben, auf jeweils einer Seitenfläche sehr roh belassenen Platten – eine Verbindung von Kunst und gezähmter Natur.

Michael Young, Oxygen Chair, Edition 2015
Michael Young, Oxygen Chair, Edition 2015

Bei seinem „Oxygen Chair“ ist es Michael Young gelungen, den Werkstoff Aluminium mittels spezieller Techniken so zu bearbeiten, dass der Stuhl wie aus einem Naturmaterial gehauen erscheint. Young entwickelte Stahlwerkzeuge, mit deren Hilfe geschmolzenem Aluminium unter extremem Druck hocherhitztes Gas injiziert werden konnte.

Das faszinierende Ergebnis ist ein steinähnliches Sediment. In einem weiteren Arbeitsschritt bekam jeder Sessel eine individuelle Farbgebung, ähnlich der Glasur beim Brennen von Keramik. Die hier sprichwörtlich zu sehende Verbindung von Technik und Form ist ganz auf der Höhe der Zeit.


Gerti Draxler ist Expertin für Design

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages